Wettbewerb JungeVilde 2023

Wer kann mitmachen?
Teilnahmeberechtigt sind Gruppen von Jugendlichen aus ganz Vorarlberg, die aus mindestens 3 Personen bestehen. Jede teilnehmende Gruppe kann jeweils nur eine Arbeit einreichen. Die Schüler:innen im Alter von 15 bis 18 Jahren sollen sich mit dem Thema „Hoffnung“ auseinandersetzen und eine Rauminstallation für die Johanniterkirche entwickeln. Die Arbeitsgruppen können, müssen aber nicht aus Mitgliedern eines Klassenverbandes bestehen.

Was ist Gegenstand des Wettbewerbes?
Disziplinäre Vorgaben gibt es nicht. Bildende Kunst, Musik und Video können, müssen aber nicht Bestandteile der Installation sein. Unterstützt wird dieser Preis vom Land Vorarlberg und der Bildungsdirektion Vorarlberg. Die Jury legt besonderes Augenmerk auf die bewusste Auseinandersetzung mit dem Raum Johanniterkirche.

Besichtigung mit Arno Egger: Mittwoch, 11. oder Mittwoch, 18. Jänner 2023 – 13:30 bis 16:00 Uhr

Wie kann die Johanniterkirche besichtigt werden?
An den oben stehenden Terminen besteht die Gelegenheit, zusammen mit dem Ausstellungskurator Arno Egger die Johanniterkirche zu besichtigen, um dabei alle technischen Fragen zu besprechen. Ansonsten kann der Raum während der üblichen Öffnungszeiten jederzeit kostenlos in Augenschein genommen werden.

Was gibt es zu gewinnen?
Die prämierte Arbeit wird in der Johanniterkirche realisiert und im Rahmen des normalen Ausstellungsprogramms sechs Wochen lang gezeigt. Zudem erhält diese Gruppe eine Prämie in Höhe von € 1.700,-. Weiters werden zwei Förderpreise in Höhe von je € 900,- vergeben.

1. Preis € 1.700,- / 2. und 3. Preis je € 900,-

Jury:
Die Jury entscheidet in allen Ermessensfragen unabhängig, unanfechtbar und endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jurymitglieder:
Arno Egger (Kurator Johanniterkirche)
Melanie Greußing (Geschäftsführerin Double Check, Netzwerk für Kultur und Bildung in Vorarlberg)
Vertreter der Sparkasse Feldkirch
Veronika Fehle (Diözese Feldkirch)
Karin Guldenschuh (Autorin Johanniterkirche)

Die Einreichfrist für die Arbeiten endet am Freitag, 19. 5. 2023.

Termine und Abgabe:
Die Einreichfrist für die Arbeiten endet am Freitag, 19. 5. 2023. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung und die Präsentation des Siegerprojektes finden am Freitag, den 10. 11. 2023 um 20 Uhr statt. Die Ausstellung ist vom 11.11. bis zum 16.12. 2023 in der Johanniterkirche zu sehen.

Kontakt:
Die Wettbewerbseinreichungen müssen bis zum oben genannten Zeitpunkt bei folgender Adresse eingelangt sein:

Amt der Stadt Feldkirch – Abteilung Kunst, Kultur und Bildung
Kennwort „Junge Vilde“
Herrengasse 12
6800 Feldkirch

Bei Fragen können Sie sich an Arno Egger wenden.

Umfang der Einreichung:
Eine aussagekräftige Dokumentation des Projekts kann in beliebiger Weise eingereicht werden (zum Beispiel als Fotodokumentation, Power Point-Präsentation, als dreidimensionales Modell etc.). Der Einreichung sind unbedingt die Daten der Kontaktperson der Gruppe (Name, Adresse, Telefon, E-Mail) sowie die Namen der übrigen Gruppenmitglieder beizufügen. Die Einreichunterlagen werden vom Veranstalter retourniert. Die Preisträger werden von der Jury telefonisch oder per Mail verständigt. Die bisherigen Siegerprojekte der Wettbewerbe von 2011, 2015 und 2019 sind hier zu sehen.

ERSCHIENEN

November 2022

VON

Melanie